Sulfatalarm: Gefahr für unser Trinkwasser, BBB TV 17.09.2015

  • Sulfatalarm: Gefahr für unser Trinkwasser

  • Signale vom Bau: Gibt es endlich Außendämmung?

  • Bahnalarm: Volksbegehren gegen 3. Startbahn

Sulfatwasser wird nicht mehr verdünnt

Sulfatwasser

Wudritz, einer der Zuflüsse der Spree

Wie RBB Aktuell in seiner Sendung vom 17.09.15 mitteilte, können die Talsperren in Sachsen kein Wasser mehr liefern. Grund ist die extreme Trockenheit in diesem Sommer. Damit entfällt die Möglichkeit, das mit Sulfat belastete Wasser durch sauberes Wasser zu verdünnen. Der Pressesprecher der LMBV hatte in unserer Sendung die Verdünnung mit Wasser aus Sachsen als Möglichkeit genannt, die Umweltprobleme der Spree zu beherrschen. Welche Auswirkungen sich daraus ergeben wurde noch nicht bekannt.

Wir veröffentlichen mit freundlicher Genehmigung der Berliner Wasserbetriebe einen Artikel aus der Septemberausgabe der Betriebszeitschrift zum Sulfatproblem im Wasserwerk Friedrichshagen. (Wer keine Zeit hat: Die wichtigsten Passagen sind gelb markiert.)

BWB Interview Jens Feddern

BWB Interview Jens Feddern